Changes between Version 3 and Version 4 of TheoriesOfTerrainDeformation


Ignore:
Timestamp:
Dec 7, 2010, 9:34:05 PM (11 years ago)
Author:
Torben Dannhauer
Comment:

--

Legend:

Unmodified
Added
Removed
Modified
  • TheoriesOfTerrainDeformation

    v3 v4  
    77 1. Pseudoloaders welcher die Datenbank modifikationen beim Laden macht,
    88        so dass der gesamte Compilevorgang noch im Pagerthread stattfindet.     -> Implementierung aufwändig, flexibel, langsam aber keine Framedrops
    9  1. use osgEarth. Runtime modification is not possible, but each run of osgVisual could have other sets and other displacements.
     9 1. Use osgEarth. Runtime modification is not possible, but each run of osgVisual could have other setups and other displacements.
    1010
    1111
    1212== Modifying terrain using a custom terrainTechnique ==
    13  1. TilesLoadedCallback: Muss bei VPB Datenbanken < 2.9.10 verwendet werden, da hier die DB die geometryTechnique enthält und daher terrain->terrainTechniquePrototype ignoriert.
    14  1. CustonGeometryTechniquePrototype: Kann bei VPB Datenbanken >= 2.9.10 verwendet werden, da hier in die DB keine geometryTechnique enthältund daher terrain->terrainTechniquePrototype verwendet.
     13 1. tilesLoadedCallback: Muss bei VPB Datenbanken < 2.9.10 verwendet werden, da hier die DB die geometryTechnique enthält und daher terrain->terrainTechniquePrototype ignoriert.
     14 1. Custom geometryTechniquePrototype: Kann bei VPB Datenbanken >= 2.9.10 verwendet werden, da hier in die DB keine geometryTechnique enthältund daher terrain->terrainTechniquePrototype verwendet.
    1515
    1616== Modifying terrain patching a VPB database persistent ==
    17  1. VPb's --patch Funktion nutzen. Die Paches müssen eine höhere Auflösung als das Orginal haben. ESRI .arc Files erzeugen mittels Algorithmus und dann patchen.
     17 1. Use VPB's --patch function. The patches must have a higher resolution than the database to patch. todo: Create algorithm t calculate displacement and create ESRI .arc files.
    1818
    19 Vorgehen c): Bei Subdatenbanken: TBD
    20 Vorgehen d): Bei Pseudo-Loader: TBD
     19
     20== Modifying terrain by creating patched database in alternative subtiles of the database ==
     21TBD
     22
     23== Modifying terrain by using pseudo loaders ==
     24TBD
     25
     26== Modifying terrain by using osgEarth ==
     27TBD
    2128
    2229
    2330
     31= Approaches to modify terrainTile heightfield =
     32 1. vor dem init() Call das Heightfield modifizieren
     33 1. init() überladen und in init die modifikationen durchführen, bevor generateGeometry() aufgerufen wird.
    2434
    25 Grundsätzliche Optionen für Heightfieldmodifikationen:
    26 a) vor dem init() Call das Heightfield modifizieren
    27 b) init() überladen und in init die modifikationen durchführen, bevor generateGeometry() aufgerufen wird.
    28 
    29 Vorgehen für das Ermitteln der korrekten Heightwerte:
    30 1. checken ob Tile betroffen ( xmin < x < xmax && ymin < y < ymax ) oder ( latmin < lat < latmax && lonmin < lon < lonmax )
    31 2. Wenn Betroffen, je vertex reihe/spalte checken ob sie im bereich liegt
    32 3. Wenn im Bereich: modifizieren der Werte
     35== Calculating the new height values =
     36 1. checken ob Tile betroffen ( xmin < x < xmax && ymin < y < ymax ) oder ( latmin < lat < latmax && lonmin < lon < lonmax )
     37 1. Wenn Betroffen, je vertex reihe/spalte checken ob sie im bereich liegt
     38 1. Wenn im Bereich: modifizieren der Werte
    3339        I) Bei Verwendung eines Patch-Bildes: Auslesen des Images je Spalte, interpolieren der Werte auf Tile-Bereich und Vertexanzahl und addieren/ersetzen der ursprünglichen Werte.
    3440        II) Bei Verwendung einer mathematischen funktion: Berechnen des Additions-/Zielwertes je vertex und addieren/ersetzen des ursprünglichen Wertes.